Für Sie unterwegs

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Mittwoch, 27. Mai 2020

Mit Weitblick und Perspektivwechsel! Erlebe heute meinen Wirtschaftsausschuss von der Tribüne des Europasaals. Auch mal schön! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mit Weitblick und Perspektivwechsel! Erlebe heute meinen Wirtschaftsausschuss von der Tribüne des Europasaals. Auch mal schön! #fuerunsImage attachmentImage attachment

Montag, 25. Mai 2020

Start in die Sitzungswoche mit einem klasse Format der CDU/ CSU Fraktion zum Thema „ Gründerinnen“. Fast 100 TeilnehmerInnen, einige aus meinem Wahlkreis waren meiner Einladung gefolgt, haben das gleiche Ziel: den Anteil von derzeit 15% Frauen bei Start- ups zu verbessern. Hier liegen viele Potentiale brach, die es zu fördern gilt. #fueruns #leben2030 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Start in die Sitzungswoche mit einem klasse Format der CDU/ CSU Fraktion zum Thema „ Gründerinnen“. Fast 100 TeilnehmerInnen, einige aus meinem Wahlkreis waren  meiner Einladung gefolgt, haben das gleiche Ziel: den Anteil von derzeit 15% Frauen bei Start- ups zu verbessern. Hier liegen viele Potentiale brach, die es zu fördern gilt. #fueruns #leben2030Image attachment

Auf Facebook kommentieren

Hoffe sehr wir bekommen endlich eine Frauenquote in den Entscheidungsremien groer Konzerne 🙂 Deutschland muss im internationalen Wettbewerb um kluge Köpfe, innovative Unternehmen und den Gründergeist attraktiver werden um im Vergleich mit anderen Ländern konkurrenzfähig zu bleiben. Die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen müssen dementsprechend angepasst und verbessert werden. 1) Mentalitätsänderung Wir brauchen in Deutschland eine größere Offenheit gegenüber neuen Geschäftsmodellen. Ebenso muss es gesellschaftliche Akzeptanz für Gründer geben für das Scheitern von Gründern. Unternehmertum, Entrepreneurship und Innovationen gehören in die Schulen am Besten ab der Mittelstufe – am Besten auf Englisch um europaweite Sprachbarrieren abzubauen. 2) Staatliche Förderung Wir brauchen ein Fördersystem von Acceleratoren in Zusammenarbeit mit den Universitäten und Forschungseinrichtungen. Mitarbeiter/Externe Mitarbeiter könnten den StartUps beispielsweise die Abwicklung von Steuern abnehmen und diese hier entlasten – China macht dies an dieser Stelle vor. Stellen Sie jungen Startups in den ersten Monaten kostenlose Büroräume zur Verfügung um für Kostenersparnis zu sorgen. In vielen Städten sind die Mieten in Deutschland aktuell so hoch dass es für Start Ups hier keinen Raum gibt. Wir brauchen eine größere Anzahl an staatlichen Accelatoren sowie Inkubatoren die die jungen Unternehmen in Deutschland fördern. Wir brauchen massive Steuererleichterungen für Start Ups in Deutschland welche sich in allen Phasen der Entwicklung widerspiegeln. 3) Bauen Sie gezielt Fonds auf die junge Unternehmen in ihrer Entwicklung fördern. Diese Fonds muss es auf Nationaler und Provinzebene gleichermaßen geben 4) Wir brauchen in Deutschland mehr Wagniskapitalunternehmen. Dies muss in Deutschland anders wie bisher deutlich stärker gefördert werden. Auch hier gilt es in Schulen und Universitäten bereits Bewusstsein zu schaffen. Wir brauchen mehr Venture Capital in Deutschland. 5) Um gegen China und die USA in Sachen Innovationen und Start Ups bestehen zu können brauchen wir einen digitalen europäischen Binnenmarkt. Dies muss von der Politik vorangetrieben werden 6) Die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen/Forschungseinrichtungen muss stärker finanziell gefördert werden. Forschung muss wirtschaftsnäher gestaltet werden um Innovationen, Inventionen und Ideen auch ökonomisch umsetzen zu können. Vorbild kann auch hier dass an die Eliteuniversitäten angeschlossene chinesische Inkubatoren und Accelerator Programm sein. 7) Wir brauchen eine konsistente Datenpolitik in Deutschland. Es macht keinen Sinn Geld in KI-Förderung zu pumpen und ihr gleichzeitig ihre wichtigste Ressource zu entziehen – Daten. Ein Algorithmus-TÜV wie er in Berlin diskutiert wird wäre mit zusätzlicher Bürokratie verbunden und würde es deutschen Start Ups erschweren. Bauen Sie im Gegenteil Bürokratie ab! Bürokratie erschwert die Entwicklung und Vermarktung von innovativen Technologien in Deutschland 8) In Deutschland befindet sich zu wenig Geld im Markt. Die deutsche Start Up Szene muss sich mehr auf ihre Stärke konzentrieren. Auch in Zukunft wird Europa keinen einheitlichen Massenmarkt haben, ebenso werden wir nicht Digitalgeneralisten sein. Aber müssen auf DeepTech Start Ups setzen die beispielsweise Industrieleichtbauroboter oder Lithium-IonenJets bauen. 9) Schaffen Sie in Deutschland ein System an Mikrokrediten die flexibel an Gründer vergeben werden können. Hier muss auch die Kfw ihr System ausbauen. Gehen Sie voran und machen Sie Deutschland und die Bundesländer zu Innovationsmotoren. Soe haben die Instrumente zur Hand!

Mittwoch, 20. Mai 2020

Hört Ihr das Summen? Passend zum heutigen Weltbienentag besuchte heute ein ganzer Schwarm Bienen die Blüten meiner Spindelsträucher in meinem Garten. Den habe ich seit drei Jahrzehnten so gestaltet, dass Bienen und andere Insekten auch genügend Nahrung finden! #fueruns #bieneninsel #indercdusummts ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Sehr schön dass Sie auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen 🙂 Wir müssen umsteuern in der Politik und Maßnahmen gegen das Insektensterben einleiten. In den Niederlanden beispielsweise gibt es Projekte in Städten wo Bushaltestellen begrünt und Insektenfreundlich gestaltet werden. Sowas könnte man hier auch angehen. www.welt.de/kmpkt/article196861495/Utrecht-Daecher-von-Bushaltestellen-fuer-Bienen-und-Insekten-b... Auch Aufforstungsprogramme wie das Einheitsbuddeln oder renaturierungsprogramme von Flüssen können hier helfen. Jeder Bürger kann hier etwas auch im eigenen Garten beitragen www.bienenfuettern.de/ Ich hoffe Sie handeln hier 🙂

Montag, 18. Mai 2020

Egal von welcher Seite betrachtet: die zweistündige Diskussion mit Mitgliedern der CDU Friesland rund um die Themen Corona, Tourismus, Landwirtschaft und Kommunalfinanzen war informativ, kurzweilig und von Moderatorin Christel Bartelmei gut organisiert.
#fueruns
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Egal von welcher Seite betrachtet: die zweistündige Diskussion mit Mitgliedern der CDU Friesland rund um die Themen Corona, Tourismus, Landwirtschaft und Kommunalfinanzen war informativ,  kurzweilig  und von Moderatorin Christel Bartelmei gut organisiert.
#fuerunsImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Danke Astrid Grotelüschen MdB für einen sehr informativen Abend und Deinen vielseitigen Einsatz für unsere Anliegen!

Dienstag, 12. Mai 2020

Ich freue mich auf eine interessante Diskussion! #fuerunsExklusiv für unsere Mitglieder: Stellen Sie unserer Wahlkreispatin Astrid Grotelüschen MdB Ihre Fragen!
Anmeldung noch bis Freitag möglich.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ich freue mich auf eine interessante Diskussion! #fueruns

Auf Facebook kommentieren

Deutschland hat es immer noch nicht geschafft den Kohleausstieg endlich durch das Parlament zu bekommen. Ich hoffe wir bekommen hier in der aktuellen Legislatur noch Schwung in die Maßnahmen. Wir müssen wichtige Strukturhilfen jetzt gestalten für die vom Strukturwandel betroffenen Regionen. Insbesondere in die Infrastruktur der Regionen müssen Gelder fließen. Anbindung an Autobahnen und Anbindungen an das Schienen-/ICE-Netz. Schaffen Sie Anreize für Unternehmensansiedlungen in den Regionen und für Start-Up Unternehmen. Bauen sie erneuerbare Energien auf und siedeln Sie Photovoltaik und Windenergie an. Bauen Sie Infrastruktur für Wasserstoffenergie auf. Wir müssen diesen Regionen zur Seite stehen und Sie voranbringen. Auch die Ansiedlung von Behörden wie jetzt in Weißwasser ist ein gutes Beispiel und darf nur ein Anfang sein. Hier muss noch mehr kommen. Gehen Sie voran!

Ich schreibe Ihnen als Mitglied des Wirtschaftsausschuss und mit einem Thema was aktuell ist aber oft unter dem Radar abläuft. Der Zusammenschluss von Lürssen und German Naval Yards ist ein richtiger Schritt verdeutlicht aber umso mehr das wir sturkturelle Veränderungen und bessere Rahmenbedingungen für die maritime Wirtschaft, den militärischen und nicht militärischen Schiffsbau in Deutschland brauchen. Der maritime Schiffsbau ist eine Schlüsselindustrie! Aktuell ist unsere maritime Wirtschaft in vielen bereichen nicht vollständig wettbewerbsfähig zu ausländischen Konkurrenten und dies muss sich ändern. Die Konsolidierung ist richtig und wichtig. Es muss Schwung in die branche kommen und wir brauchen Player in Deutschland die in der Lage sind auch sehr umfangreiche und strategische Aufträge zu erfüllen. Die deutsche maritime Wirtschaft muss in der Lage sein um weltweite Großaufträge zu konkurrieren und dort zeitnah beste Qualität zu liefern. Oftmals konkurrieren deutsche Werften international mit italienischen und französischen Staatskonzernen. Die Franzosen vergeben Aufträge fast ausschließlich national. Wir sollten hier auch unsere eigenen Betriebe bei der Auftragsvergabe bevorzugt im Fokus haben. Zielführend könnte es auch sein europäische Kooperationen zu schließen um Kräfte zu bündeln und Synergien zu heben. Wir brauchen Maßnahmen dass deutsche Unternehmen/werften sich gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen können. Tun Sie hier etwas um die Rahmenbedingungen zu verbessern!

Freitag, 08. Mai 2020

Der heutige Internationalen Tag des Roten Kreuzes erinnert jährlich an den Geburtstag seines Gründers, Henry Dunant, im Jahr 1828. Mittlerweile ist die Organisation in 191 Ländern mit 14 Mio. Freiwilligen Helfern aktiv. Auch in meinem Wahlkreis schätze ich das vielfältige Engagement von der Blutspende, der Kleiderkammer, dem Rettungsdienst, der Integrationsarbeit, um nur einige wenige Beispiele zu nennen, sehr. Vor kurzem konnte ich mich mit einigen Bundestagskolleginnen mit der Präsidentin des DRK, Gerda Hasselfeldt, über aktuelle Herausforderungen austauschen. #fueruns #deutschesroteskreuz DRK Landesverband Oldenburg e.V. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der heutige  Internationalen Tag des Roten Kreuzes erinnert jährlich an den Geburtstag seines Gründers, Henry Dunant, im Jahr 1828. Mittlerweile ist die Organisation in 191 Ländern mit 14 Mio. Freiwilligen Helfern aktiv. Auch in meinem Wahlkreis schätze ich das vielfältige Engagement von der Blutspende, der Kleiderkammer, dem Rettungsdienst, der Integrationsarbeit, um nur einige wenige Beispiele zu nennen, sehr. Vor kurzem konnte ich mich mit einigen Bundestagskolleginnen mit der Präsidentin des DRK, Gerda Hasselfeldt, über aktuelle Herausforderungen austauschen. #fueruns #deutschesroteskreuz DRK Landesverband Oldenburg e.V.

Auf Facebook kommentieren

Hm. 🤔 Abstandsregeln? Ansonsten natürlich wichtige Veranstaltung. 👍

Sehr schön das Sie darauf hinweisen. 🙂 Organisationen wie das Rote Kreuz halten unsere Gesellschaft zusammen. ich hoffe sie schaffen für die Arbeit dieser Menschen noch bessere Rahmenbedingungen

Samstag, 02. Mai 2020

12 Mio. Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland in jedem Jahr auf dem Müll, das sind 75 kg pro Kopf. Unvorstellbar! Grund genug, am heutigen Tag gegen Lebensmittelverschwendung und in Corona Zeiten, wo es auch schon mal das ein oder andere „Nachschubproblem“ gibt, für mehr Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln und den Menschen, die sie für uns produzieren, zu werben. Ich denke, dass wir alle dankbar sein und bewußter mit ihnen umgehen sollten. #fueruns #wertschätzung #zuschadefürdietonne #landwirtschaft #restereloaded #taggegenlebensmittelverschwendung ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

12 Mio. Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland in jedem Jahr auf dem Müll, das sind 75 kg pro Kopf. Unvorstellbar! Grund genug, am heutigen Tag gegen Lebensmittelverschwendung und in Corona Zeiten, wo es auch schon mal das ein oder andere „Nachschubproblem“ gibt, für mehr Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln und den Menschen, die sie für uns produzieren, zu werben. Ich denke, dass wir alle dankbar sein und bewußter mit ihnen umgehen sollten. #fueruns #wertschätzung #zuschadefürdietonne #landwirtschaft #restereloaded #taggegenlebensmittelverschwendungImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Ich hab noch so gut wie nie was an Lebensmittel weggeworfen man kann aus Reste ganz tolles essen machen etwas Fantasie und denn klappt es

Wir brauchen im Lebensmitteleinzelhandel die Lebensmittelampel oder den Nutriscore. Ebenso wäre es sinnvoll Zucker- und fetthaltige Lebensmittel höher zu besteuern um hier eine Lenkungswirkung zu entfalten. Plastik muss mehr und mehr aus dem Einzelhandel und der Industrie verdrängt werden und durch umweltfreundliche Alternativen ersetzt werden. Wir brauchen ein Pfandsystem für to-go Kaffebecher sowie maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung. Zwingen Sie Supermärkte abgelaufene Lebensmittel günstiger abzugeben oder zu spenden oder entkriminalisieren Sie Containern!

Liebe Astrid Grotelüschen MdB, da sprichst Du mir so was von aus dem Herzen. Wenn man sich. nur ein bisschen mit dem Thema beschäftigt, dann kann man selber an den eigen Stellschrauben mit kleinen Drehungen viel verändern. Wir werfen 50% unserer Lebensmittel einfach weg. Es ist wirklich eine Schande. Ich empfehle dazu zwei Quellen. Erstens das Buch "Es gibt keinen Planeten B" von Mike Berners-Lee, hier u.a. beim NDR.de www.ndr.de/kultur/buch/Klimawandel-Wie-wir-die-Welt-retten,klimawandel372.html und einen Film zum Thema "Anders essen" langbein-partner.com/film/detail/anders-essen-das-experiment. Es liegt als an uns! Auch unsere heimische Landwirtschaft, die auch zum Mittelstand zählt, könnte dann von Ihrer Arbeit leben, wenn man den Lebensmitteln wieder mehr Wertschätzung zukommen lassen würde.Auch die Industrie müsste dann endlich mal Ihre Anforderungen an die Landwirtschaft ändern und eine krumme Möhre oder eine nicht nach Vorschrift gewachsene Kartoffel zulassen. Danke für den Aufgriff dieses Themas 👍👏

Freitag, 01. Mai 2020

(Vereins-) Sport ist wichtig, nicht nur für unseren gesellschaftlicher Zusammenhalt. Ich setze mich dafür ein, dass wir gerade in der jetzigen Situation unseren Vereinen helfen! Deshalb Mitglied bleiben, Stufenplan des DOSB umsetzen und mit einer finanziellen Soforthilfe die Krise meistern! Das waren die Themen im Interview mit Jörg Skatulla, Vorsitzender der Sportregion Delmenhorst Oldenburg Land youtu.be/_fq8haOL_MQ #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Video image

Auf Facebook kommentieren

Tolle, wichtige Initiative zur Erhaltung der Sportvereine. Denkt bitte alle daran wie wichtig die Vereine für die Volksgesundheit und das gesellschaftliche Leben sind.

Freitag, 24. April 2020

Nach einer ungewöhnlichen Sitzungswoche, mit vielen wichtigen Entscheidungen zur Bewältigung der Corona Krise, nun wieder zu Hause. Nicht nur das Abstandhalten zu den Kollegen auch die Ruhe und Menschenleere in Berlin Mitte muten seltsam an. Einzige Konstante: Der schöne Blumenstrauß von meinem Mann auf meinem Büroschreibtisch.😊❣️🌺 #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Wir müssen ein Konjunkturpaket auflegen welches uns in Zukunfts- und Umweltthemen stärker aus der Krise herausführt als wir reingeraten sind. Wir brauchen einen grünen Reboot nach der Krise mit neuen Instrumenten! Statt jetzt Gelder beispielweise in den verbrennungsmotor zu investieren der noch 15 Jahre lang gebaut werden wird sollte man da jetzt nicht eher in neue Technologien investieren? Emissionsfreie Fahrzeuge und entsprechende Ladeinfrastruktur müssen her. Ebenso 5G Masten und moderne sowie flexible Stromnetze! Wir müssen den Ausbau bei Wind und Photovoltaikenergie beschleunigen. Schaffen Sie endlich die Deckelung bei der Photovoltaik ab und Lockern Sie die Abstandsregelungen für die OnShore Windenergie bzw. legen Sie diese Entscheidung zurück in die Hände der Länder. Bauen Sie wichtige Projekte wie NorthStream und SuedLink sowie die Rheintalbahn für den europäischen Schienengüterverkehr zu Ende. Bauen Sie die Infrastruktur für Grünen und Blauen Wasserstoff auf. Es bringt hier nichts von beginn an nur auf grünen Wasserstoff zu setzen beides ist notwendig um hier Tempo in den Ausbau zu bringen. Wir müssen nachhaltiger in der gesamten Kreislaufwirtschaft werden. Wir müssen Maßnahmen im Einzelhandel/Lebensmittelhandel ergreifen um hier Plastik aus den Regalen zu vertreiben. In der Textilbranche müssen alternative Phasern bei der Produktion verwendet werden. Hier muss die Politik Druck machen! Schluss mit reiner Freiwilligkeit. Wir brauchen sicher fördernde Maßnahmen auch für die Automobilindustrie als größtem Arbeitgeber in Deutschland. Eine Abwrackprämie 2.0 zur Förderung von Elektro-, Hybrid und Wasserstoff Autos könnte hier der richtige Weg sein! Handeln Sie bitte gezielt!

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Du hast es dir verdient. Schade, dass du nicht wieder für den Bundestag kandidieren möchtest. Aber es ist Deine Entscheidung und die akzeptiere ich. Ich freue mich auf die nächsten Begegnungen mit dir. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende im Kreise deiner Familie. Rainer

Donnerstag, 23. April 2020

Seit fast 20 Jahren bin ich am heutigen Welttag des Buches zum Vorlesen unterwegs! Heute ist das leider nicht möglich! Schade! Dabei vertreibt ein gutes Buch nicht nur in Corona -Zeiten Langeweile, Kinder und auch Senioren hören gerne beim Vorlesen zu. Die Stiftung Lesen hat in diesem Jahr die #zuhauselesenchallenge ins Leben gerufen. Macht doch einfach mit! #fueruns #WelttagdesBuches ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Seit fast 20 Jahren bin ich am heutigen Welttag des Buches zum Vorlesen unterwegs! Heute ist das leider nicht möglich! Schade! Dabei vertreibt ein gutes Buch nicht nur in Corona -Zeiten Langeweile, Kinder und auch Senioren hören gerne beim Vorlesen zu. Die Stiftung Lesen hat in diesem Jahr die #zuhauselesenchallenge ins Leben gerufen. Macht doch einfach mit! #fueruns #welttagdesbuches

Dienstag, 21. April 2020

Videoschalte die III. Informationen aus dem Arbeitsministerium, dem Parlamentskreis Mittelstand und jetzt kann es eigentlich mit der Fraktion weitergehen! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Videoschalte die III. Informationen aus dem Arbeitsministerium, dem Parlamentskreis Mittelstand und jetzt kann es eigentlich mit der Fraktion weitergehen! #fuerunsImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Ich hoffe Sie als Mitglied des Wirtschaftsausschusses den Restart der deutschen Wirtschaft sinnvoll und strukturiert angehen im Sinne unseres Landes 🙂 Danke Ihnen für ihr bisher gutes Krisenmanagement. Klar ist das wir nach der Krise auf jedenfall ein Konjunkturpaket brauchen. Ich hoffe inständig, dass die Politik sich bei der Gestaltung dieses Konjunkturpakets an Zukunftstechnologien orientiert. Die jetzt getroffenen Investitionshilfen stellen die Weichen, die über Jahrzehnte die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung bestimmen werden. Wir brauchen einen nachhaltigen Neustart in unser Wirtschaften. Die EU hat bereits einige Projekte ihres Green Deals vorläufig auf Eis gelegt. Die Co2 Steuer muss dennoch kommen – diese wurde jetzt verschoben um Auto- und Luftfahrtkonzerne zu schonen. Wir brauchen Investitionen in Windkraft, Elektroautos, Wasserstoff und intelligente Stromnetze. Investitionen in klimafreundliche Branchen – ein grüner Reboot muss her! Eine Neuauflage der Abwrackprämie für Autos mit alternativen Antrieben kann helfen. Die Vergabe öffentlicher Gelder muss an ökologische Auflagen gebunden werden. Die intelligentesten Konjunkturhilfen sind diese, die Investitionen in Klimaschutztechnologien auslösen. - Der Deckel für die Förderung der Photovoltaik muss aufgehoben werden - Der Strompreis muss kurzfristig von Steuern und Abgaben befreit werden - Abstandsregelungen für Windräder an Land müssen aufgehoben/gelockert werden. Handeln Sie und bauen sie die Infrastruktur für die Zukunftstechnologien auf!

Dienstag, 21. April 2020

Ich unterstütze die Initiative der Mittelstands-und Wirtschaftsunion! Alles, was jetzt unseren Unternehmen hilft Liquidität zu erhalten, muß schnell und unbürokratisch umgesetzt werden. Die Rücknahme der Vorfälligkeit der Zahlung der Sozialbeiträge hört dazu, zumal diese Maßnahme 2005 nur zeitlich begrenzt eingeführt werden sollte. #fueruns #MITZur Liquidität unserer Unternehmen beitragen! Jetzt die Vorfälligkeit der Sozialbeiträge abschaffen! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ich unterstütze die Initiative der Mittelstands-und Wirtschaftsunion!  Alles, was jetzt unseren Unternehmen hilft Liquidität zu erhalten,  muß schnell und unbürokratisch umgesetzt werden. Die Rücknahme der Vorfälligkeit der Zahlung der Sozialbeiträge hört dazu, zumal diese Maßnahme 2005 nur zeitlich begrenzt eingeführt werden sollte.  #fueruns #mit

Auf Facebook kommentieren

Danke für die Arbeit!! Ich weiß noch gar nicht, wie wir in der nächsten Legislatur ohne den Sachverstand und das Erinnerungsvermögen an relevante ehemalige Sachverhalte auskommen sollen.

Mittwoch, 15. April 2020

Ab heute können Selbstständige und Unternehmen über den KfW Schnellkredit unbürokratisch Hilfen bis zu max. 800 TS € beantragen. Das Besondere: Der Bund sichert diese zu 100 % ab, so dass die Hausbanken, die die Kredite ausgeben, kein eigenes Risiko tragen. Ich hoffe, dass diese ergänzende Möglichkeit unseren mittelständischen Unternehmen hilft! www.kfw.de/ #fueruns #schnellkredit ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ab heute können Selbstständige und Unternehmen über den KfW Schnellkredit unbürokratisch Hilfen bis zu max. 800 TS € beantragen. Das Besondere: Der Bund sichert diese zu 100 % ab, so dass die Hausbanken, die die Kredite ausgeben, kein eigenes Risiko tragen. Ich hoffe, dass diese ergänzende Möglichkeit unseren mittelständischen Unternehmen hilft!  http://www.kfw.de/ #fueruns #schnellkredit

Auf Facebook kommentieren

Die Lockerungen betreffen leider aber verständlicherweise nicht die Gastronomie. Ich hoffe erste Lockerungen kommen hier in 14 Tage wenn Hygiene- und Abstandsregelungen gewährleistet werden können. Unsere gastronomen brauchen ein Konjunkturpaket um aus dieser Krise herauszukommen. Ich bitte Sie! Senken Sie den Mehrwertsteuersatz für die Gastronomen um hier Last von den Schultern zu nehmen! Wir müssen hier zusammenhalten und unterstützen! Als Mitglied des Wirtschaftsausschusses haben Sie alle Möglichkeiten zur Hand.

hallo Schönheit

Samstag, 11. April 2020

Bei uns ist alles "fachmännisch" 😉vorbereitet; die Feiertage können kommen. Ich wünsche allen von Herzen ein gesegnetes Osterfest, die Nähe trotz räumlicher Trennung, zu den Menschen, die man liebt und bleiben Sie gesund! #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

Dankeschön, das wünsche ich Dir und deiner Fam. auch 💐

Frohe Ostern 🐇. Grüße aus Bayern

Cool Astrid, und die 🐰🐰🐰halten sogar Abstand ☺️ frohe Ostern eurer ganzen Familie und bleibt gesund 🍀🍀🍀

Sehr süßes Video 😀 Sehr idyllisch. Ich wünsche Ihnen schöne Osterfeiertage. Danke das Sie bisher so gute Arbeit beim Krisenmanagement geleistet haben. Die Coronakrise beeinflusst nahezu alle gesellschaftlichen/wirtschaftlichen Bereiche. - Ich adressiere dies an Sie als Energiepolitiker dieser Regierung. 🙂 So werden zwar die aktuelle Coronakrise Millionen Tonnen CO2 Emmissionen eingespart allerdings werden aktuell wichtige Investitionen in Infrastruktur aufgeschoben bzw. teils ganz ausgesetzt auch in grüne Projekte bezüglich der erneuerbaren Energien. Photovoltaik Für die Photovoltaik wird ein deutlich geringerer Ausbau gerechnet. Ging man bislang von einem Zubau von 121 bis 152 Gigawatt aus, sollen es nun 108 bis höchstens 143 Gigawatt werden. Damit wird der Ausbau von Solarenergie erstmals seit 1980 weltweit sinken! Hier muss die Bundesregierung gegensteuern! Zum Beispiel muss der Solardeckel endlich abgeschafft werden. Windenenergie Auch in der Windenergie wird mit einem Einbruch beim Zubau von 2-5 Gigawatt gerechnet. Dies kommt hinzu obwohl die Windenergie eh zu kämpfen hat. Ich hoffe Sie beschleunigen hier die Planungsverfahren für die neuen leistungsfähigeren Windkraftanlagen. Die Abstandsregelung muss zudem Ländersache werden. Elektromobilität Auch der Verkauf von Elektroautos dürfte ins stocken geraten. Der niedrige Ölpreis dürfte die Wettbewerbsfähigkeit zwischen Stromern und Autos mit Verbrennungsmotor außerdem um ein bis zwei Jahre nach hinten verschieben. Die Politik muss bei einem auf die Krise folgenden Konjunkturprogramm alternative Antriebsarten wie E- und Wasserstoff stärker fördern. Eine Abwrackprämie 2.0 beispielsweise die hohe Prämien auszahlt bei abwracken eines 10 Jahre alten Fahrzeugs gegen ein Hybrid oder E-Fahrzeug könnte hier Lenkungswirkung haben. CO2-Zertifikate Die aktuell niedrige weltweite Nachfrage hat zu extrem sinkenden Öl- und Gaspreisen geführt. Ebenso ist der Preis der CO2-Zertifikate von 24 auf 16 – dies setzt aktuell nicht die Lenkungswirkung die man sich erhofft im Sinne klimafreundlicher Produktion. Europapolitik Die Klimaverhandlungen in Europa stocken aktuell. Die EU-Kommission beteuert jedoch, an ihrem Fahrplan festzuhalten. Sie will auch weiterhin ihre CO2-Minderungsziele bis 2030 von derzeit 40 Prozent auf 50 bis 55 Prozent im Vergleich zu 1990 verschärfen. Fatih Birol, Chef der Internationalen Energieagentur (IEA) schlägt vor, in dem Zuge auch gleich die Subventionen für fossile Brennstoffe abzuschaffen. Eine Art „grüner Reboot“ als Chance nach der Krise. Hier muss die Politik jetzt gegensteuern und die erneuerbaren schneller ausbauen wie bisher. Bauen Sie hier Bürokratie ab und schaffen Sie die dafür notwendigen Rahmenbedingungen. Ich hoffe sehr die Politik entscheidet hier so schnell, unbürokratisch und effizient wie in der bisherigen Krise auch.

Freitag, 10. April 2020

Jetzt ist es offiziell: Zur nächsten Bundestagswahl werde ich nicht wieder kandidieren. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich lange mit mir gerungen habe. Deshalb vielen Dank an diejenigen, die mich dabei begleitet bzw. auch versucht haben, mich umzustimmen. Schön, dass es Euch gibt! So, jetzt braucht aber noch keiner sentimental werden😉schließlich habe ich noch anderthalb Jahre vor mir und die werden- gemeinsam- für meinen Wahlkreis und seine Bürger, mit 100 % Engagement, auch zu Ende gearbeitet. 🎶Auf das was da noch kommt.....🎶 #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Jetzt ist es offiziell: Zur nächsten Bundestagswahl werde ich nicht wieder kandidieren. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich lange mit mir gerungen habe. Deshalb vielen Dank an diejenigen, die mich dabei begleitet bzw. auch versucht haben, mich umzustimmen. Schön, dass es Euch gibt!     So, jetzt braucht aber noch keiner sentimental werden😉schließlich habe ich noch anderthalb Jahre vor mir und die werden- gemeinsam-  für meinen Wahlkreis und seine Bürger, mit 100 % Engagement, auch zu Ende gearbeitet. 🎶Auf das was da noch kommt.....🎶 #fueruns

Auf Facebook kommentieren

Das bedauere ich sehr, liebe Astrid Grotelüschen. Sie waren eine wirklich tolle CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis. Ganz herzlichen Dank für Ihre jahrelange Arbeit und für die Zeit nach der Politik alles nur erdenklich Gute. Mit den allerbesten freundschaftlich-kollegialen Grüßen aus Oldenburg, Sigmar Harzmann

Respekt vor einer Frau mit Groesse

Greetings , my name is Prince Hamdan porpularly known as Fazza, Crown Prince of Dubai, stay safe .

Liebe Astrid. Ich kann mir vorstellen, wie schwer dir und deiner Familue diese Entscheidung gefallen ist. Ich wünsche dir für die verbliebene Zeit im Bundestag viel Kraft und ganz viel Glück für das was danach kommt. Ich danke dir von Herzen für deine Unterstützung. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns innerhalb der nächsten 1,5 Jahre noch sehen werden. Liebe Grüße.

Wirklich schade!

Sehr schade! Ich hoffe, wir sehen uns noch mal vor dem Abschied aus Berlin. Frohe Ostern für Sie und Ihre Lieben

Das ist schon ziemlich traurig 😢, aber sicher gut überlegt und bewusst entschieden. Wie schade, Astrid.

Liebe Astrid, mit großem Bedauern aber noch größerem Respekt habe ich von Deiner Entscheidung erfahren. Noch einmal was Neues anzufangen bedeutet dass man sich die Neugierde auf das Leben erhalten hat. Ich wünsche Dir die Erfüllung Deiner Wünsche. Frohe Ostern

Sehr schade für unsere Region.

Liebe Astrid, vielen Dank für die Zeit, die Du und deine Familie für uns Investiert hast. Du hast sehr viel Bürgernähe gezeigt in deinen großen Wahlkreis. DU bist immer Du selbst geblieben. Deshalb wurdes Du gewählt. Du hast viel bewirkt und es fällt mir sehr schwer zu glauben, das Du nicht mehr antreten wirst. Vielleicht sind das ja Fake News🤔.....Die Hoffnung stirbt zuletzt. Liebe Grüße au Ovelgönne

Moin Frau Grotelüschen, die gewählte Überschrift bzw. das Motto sind Klasse! Da darf man gespannt sein.... Viel Erfolg für die nächsten Ideen und alles Gute dafür. Zunächst aber frohe Ostern und schöne Feiertage 🐰👍🌱🍀

Schade liebe Astrid ich hätte Dich gerne weiterhin im Bundestag gesehen Du bist eine tolle Vertreterin unserer Interessen echt Schade aber man muss Eure Entscheidung respektieren frohe Ostern bis bald LG

Liebe Astrid, was für ein großes Glück, dass ich Dich noch als Mentorin an meiner Seite habe für meinen „späten“ Einstieg in die Politik!

weiiterhin kraft & gesundheit. verliere nicht die freude an der arbeit.

Wirklich schade, aber jetzt erst mal nach vorne schauen. 😅

Liebe Astrid, dann verliert der Bundestag eines seiner engagiertesten Mitglieder! Ich freue mich noch auf spannende eineinhalb Jahre mit Dir als unsere Wahlkreispatin und danke Dir für Deine Unterstützung. Dir und Deiner Familie wünsche ich frohe Ostern.

Aber Du bist ja nicht aus der Welt. Ein Leben ohne Politik soll sehr erholsam sein

Das ist sehr schade liebe Astrid. Vielen Dank für alles.

Ich kann diese Entscheidung gut nachvollziehen .. auch ich werde nicht mehr kandidieren .. alles hat seine Zeit!

Das ist sehr schade, da Du sehr viel für unsere Region gemacht hast, und immer ein offenes Ohr hattest. Aber ich kann Deine Entscheidung sehr gut nachvollziehen, und wünsche Dir für die Zukunft nur das Beste!

😳 Astrid, du könntest doch noch locker 20 Jahre machen😁 Bin gespannt, was deine neuen Vorhaben sind und wünsche dir viel Erfolg für den Bundestags-Endspurt💪🏻

Schade

Sehr traurig, ich hätte mich gefreut, wenn Sie weiter gemacht hätten. Respekt vor ihrer Leistung!😢😢

Schön, dass es dich gibt 🤗👍 tausend Dank für alles 🙋‍♀️

View more comments

Donnerstag, 09. April 2020

Start in die erste Video- Fraktionssitzung. Spannend und mit „direktem“ Draht 😉und Informationen aus Berlin. #fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Start in die erste Video- Fraktionssitzung. Spannend und mit „direktem“ Draht 😉und Informationen aus Berlin. #fueruns

Auf Facebook kommentieren

Da würde ich mich auch mal dazu einloggen 😂

Mittwoch, 01. April 2020

😊🌹🌺Nicht nur ich freue mich über die Nachricht aus Hannover die Baumärkte und Gartencenter wieder zu öffnen, vielleicht schon ab kommendem Wochenende!!! Das ist nicht nur wichtig, weil ich Nachschub für meinen Garten brauche😉, sondern weil viele Pflanzen jetzt einfach in die Erde müssen. Hinzu kommt das Niedersachsen, z.B. im Gegensatz zu NRW, bisher ein striktes Verbot ausgesprochen hat. Viele Unternehmen aus dem Wahlkreis hatten mich daher um Unterstützung gebeten. Schön, dass ich einen Teil zu einer verantwortungsvollen Lockerung beitragen konnte.🌺🌼🌞#fueruns ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

😊🌹🌺Nicht nur ich freue mich über die Nachricht aus Hannover die Baumärkte und Gartencenter wieder zu öffnen, vielleicht schon ab kommendem Wochenende!!! Das ist nicht nur wichtig, weil ich Nachschub für meinen Garten brauche😉, sondern weil viele Pflanzen jetzt einfach in die Erde müssen. Hinzu kommt das Niedersachsen,  z.B. im Gegensatz zu NRW, bisher ein striktes Verbot ausgesprochen hat. Viele Unternehmen aus dem Wahlkreis hatten mich daher um Unterstützung gebeten. Schön, dass ich einen Teil zu einer verantwortungsvollen Lockerung beitragen konnte.🌺🌼🌞#fueruns

Auf Facebook kommentieren

Noch heute habe ich aus dem nds. Sozialministerium anderslautenden Informationen erhalten und an unsere Mitglieder in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg weitergegeben. Gerade für die Bau- und Ausbau-Handwerke wäre eine Öffnung von Baumärkten - und dann noch mit der Begründung „Verhinderung von Wanderungsbewegung“ - ein Schlag ins Kontor. Das muss gut überlegt und dann auch mit Blick auf Vermeidung von Schwarzarbeit etc. in Richtung Handwerk abgesichert sein.

Das haben sie sehr gut gemacht 👍🏻. Ich hoff auch das alles wieder gelockert wird. Gruß aus Bayern

Ich finde das es ein völlig falsches Signal ist!

Herzlichen Dank! 🌷🌱👍

Die Schließung der Märkte in den Nachbarländern war keine Option ??? Fachgeschäfte wie unseres, in denen sich durchschnittlich 5 - 6 Kunden gleichzeitig auf 600qm aufhalten müssen weiterhin geschlossen bleiben, damit sich am Wochenende wieder Schlangen vor den Baumärkten bilden können . Was genau haben denn die Menschen nicht verstanden, die in die Baumärkte der Nachbarländer „reisen“😠 die Politik sollte sich also keine allzu großen Hoffnungen machen, dass genau diese Menschen an Ostern auch zuhause bleiben

Ich glaube die Frau hat nichts verstanden, aber garnichts !!!

Ich sage vielen Dank für Ihren Einsatz - es ist schön, dass wir wieder öffnen dürfen - die Wettbewerbsverzehrung tat uns sehr weh. Auch wenn hier leider mehr Negative als Positive Kommentare zu lesen sind. Eine kurze Rückblende: unsere Kunden haben mir am Telefon berichtet lieber nach Bremen zu fahren, denn dort haben die Geschäfte geöffnet. Einige grenznahe Kollegen berichteten von 500% mehr Kunden und waren verzeifelt wie sie damit umgehen sollen. Nun kann der Gartenfreund wieder Regional einkaufen. UND BITTE NICHT VERGESSEN: Jetzt beginnt die Pflanzzeit für Gemüsejungpflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken, Salat und Co - also all die Produkte die wir zur Selbstversorgung benötigen. Als Danke schön, versprechen wir Gärtner auch kein Klopapier zu verkaufen - wir wollen den Supermärkten ja das Geschäft nicht kaputt machen 😉

Was ist mit den Blumengeschäften?

Ich dachte, das sei ein Aprilscherz... 🙈🤔absolut kontraproduktiv in der aktuellen Lage... meiner Meinung nach.

Astrid Grotelüschen ich finde es unfassbar. Die Leute halten nicht mal in dem kleinen Netto in Golzwarden richtig Abstand mit der Begründung: "Ich muss da ja nur kurz durch!" und dann Baumärkte auf, damit ihr es zu Ostern alle schön habt? Die Pflegekräfte haben nicht genug Mundschutz zur Verfügung und ihr lasst euch feiern, dass die Baumärkte öffnet und das nur eine Folge ist, nicht konsequent zu sein. Hier hat schon jemand geschrieben, dass Kleinunternehmer das nicht verstehen können. Ich glaube, dass das viele nicht verstehen, die Bewohner von Pflegeheimen, die ihre Angehörigen nicht sehen dürfen, meine Eltern mit über 70, die ihre Urenkel nicht sehen können, weil sie vernünftig und nicht so egoistisch sind. Letzte Woche musste sich noch ein Maler in Berufskleidung und seinem beschrifteten Firmenfahrzeug mit Personalausweis und Gewerbeschein ausweisen, was auch richtig ist, und jetzt spaziert wieder jeder in den Baumarkt, der Langeweile hat? Es ist wirklich unfassbar...

Ich finde es nicht richtig, die Baumärkte wieder für jeden zu öffnen, dazu ist die Infektionsrate noch viel zu hoch, sorry...dann kann man das Kontaktverbot auch gleich weglassen...Familien Ostern muss ausfallen , aber die Baumärkte werden geöffnet 🤦‍♀️ die Menschen werden in Scharen dorthin strömen und damit das Risiko der weiteren Ausbreitung erhöhen 😕 das wird mit Sicherheit ganz böse nach hinten losgehen...

Besser geregelt und gesichert Menschen die Möglichkeit geben sich zu zu Hause zu beschäftigen, als dass diese aus Langeweile durch die Gegend reisen. Bleibt bitte in euren Regionen!

Bei strikter Einhaltung der Hygienevorschriften halte ich das auch für verantwortbar. Es wird nur bspw. einem Goldschmied schwer zu vermitteln sein, dass er nicht eine Person in sein Geschäft lassen darf, sich aber 50 Menschen im Baumarkt aufhalten. Das zeigt aber auch, dass es für die Politik eine unglaublich schwere Aufgabe ist, hier Regelungen zu treffen, die in dieser schweren Zeit ein Stückchen Normalität geben, aber nach wie vor andere Personen und Firmen unfair in ihrer Berufsausübung zu behindern. Hoffentlich halten gerade die kleineren Unternehmen das durch.

Vielen Dank liebe Astrid

Als Mitglied des Wirtschaftsausschusses hoffe ich auf Sie für die nach Corona Zeit   Nach Ende der Coronakrise wird es ein Konjunkturprogramm benötigen um unsere Wirtschaft wieder anzukurbeln und Schwung zurück zu geben. Um die Inlandsnachfrage zu stärken brauchen wir hier Steuersenkungen. Schaffen Sie den Soli schneller ab wie bisher geplant und fördern Sie insbesondere die lokale Wirtschaft. Hier gab es einen tollen Vorschlag beim Hackathon bei dem mit Blockchain basierten Konsumgutscheinen gearbeitet wird. Eine Abwrackprämie 2.0 – sollte begünstigen wenn Bürger ihr altes Auto gegen ein Hybrid, Elekto- oder Wasserstoffauto eintauscht. Gleichzeitig sollte die Politik für die schnellere Verfügbarkeit und den Ausbau der Ladeinfrastruktur einstehen! Der Kauf umweltfreundlicher fahrzeuge muss massiv gefördert werden ebenso und in noch größerem Maße der ÖPNV! Verlagern Sie den Güterverkehr auf die Schiene und senken Sie die Trassennutzungsgebühren! Ebenso braucht es schnellere Bau- und Investitionsverfahren. Die krise hat gezeigt wie wichtig Digitalisierung ist und daher sollten neue 5G Masten schnell aufgebaut werden ebenso wie Funkmasten die teilweise 10 Jahre in der Planung feststecken. Bringen Sie unser Land nach vorne!

Die Raiffeisen Märkte sind doch geöffnet und in Bremen Weserpark auch ein großer Baumarkt

Rainer nicht nur der FCB ...jetzt durchstarten 👍

Greetings , my name is Prince Hamdan porpularly known as Fazza, Crown Prince of Dubai, stay safe .

Kann ich nicht verstehen. Die Baumärkte werden in der K-Woche voll sein. Die Kirchen bleiben in dieser Zeit geschlossen.

Es fällt bei der aktuellen Coronakrise etwas aus dem Thema und auch was ihren Post hier angeht aber ich wende mich an Sie als Mitglied des Energieausschusses des Bundestags Astrid Grotelüschen MdB :)  Wir müssen den Ausbau der erneuerbaren Energien wieder energischer wie bisher Aufnehmen um die Klimaziele zu erreichen – darüber darf auch die aktuelle Coronakrise nicht hinwegtäuschen. Erneuerbare Energien sind das Fundament unserer zukünftigen Energieversorgung. Windenergie und Solarenergie sind hier entscheidend! Wir müssen hierbei aufhören weiterhin Artenschutz und Windenergie gegeneinander auszuspielen. Bei den neuen Anlagen ist es einerseits möglich Abschaltzeiten zu bestimmen ebenso können die Anlagen gedrosselt werden wenn Sie über Kameras und Sensoren herannahende Vögel erkennen (dies wird in Frankreich bereits praktiziert). Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen verhindern einen weiteren Ausbau leider bzw. stehen dem im Wege. Es gilt dringend anstatt neue Hemmnisse zu schaffen bestehende Hemmnisse abzubauen. - Da geht die beschlossene 1000m Abstandsregelung in die falsche Richtung. Es sollte den Ländern obliegen hier Grenzen zu setzen - Auch die verpflichtenden Ausschreibungen haben nicht wie erhofft Preisreduktionen erbracht, sondern waren eher Hindernis für den Ausbau. Aufgrund der im Jahr 2016 eingeführten Ausschreibungen verhindern gesetzliche Mengenbegrenzungen einen beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien. Das Ausschreibungsregime bewirkt das Gegenteil des klimapolitisch Erforderlichen – kleine Akteure werden hier benachteiligt und es kommt zu langwierigen Genehmigungsverfahren. - Es sollte wieder verstärkt auf ein Einspeisevergütungssystem umgestellt werden – kombiniert mit Anreizen für mehr Flexibilität - In der Photovoltaik muss dringend der Solardeckel abgeschafft werden - Der sogenannte Solardeckel stoppt die Förderung von Photovoltaikanlagen nach dem Einspeisevergütungssystem beim Erreichen von 52 Gigawatt installierter Leistung. Nach Schätzungen ist dies in den nächsten Monaten erreicht. Der Anteil erneuerbarer Energien ist in Deutschland mittlerweile so hoch das wir uns ebenso über entsprechende Speicherkapazitäten nachdenken sollten. Dafür gilt es unser Stromnetz zu modernisieren oder die überschüssige Energie in Wasserstoff zu speichern. Bei der Windenergie werden aktuell nach und nach die älteren Anlagen vom Netz genommen. Die neuen Anlagen sind von ihrer Bauweise zwar höher aber auch deutlich leistungsfähiger. Wenn es wirklich so sein sollte das nun für die neuen Windräder das ganze Verfahren von vorne aufgerollt werden muss, wird diese Branche in Deutschland sterben! Die neuen Windräder werden dann nicht in Produktion gehen! Wir müssen die Windenergie stützen. Insbesondere die Offshore Anlagen – diese sind der Zentrale Schlüssel zur Erreichung der Ziele des Klimaabkommens von Paris aufgrund ihrer großen Effizienz. Ich hoffe die Politik geht dieses wichtige Thema an!

Das kann nur ein Aprilscherz sein !!!

Michael Löschau ....

View more comments

Freitag, 27. März 2020

😉Zwei Kölner „auf einer Linie“ bei der heutigen niedersächsischen Videokonferenz unseres CDU Landesvorstandes unter Vorsitz von Bernd Althusmann
#fueruns
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

😉Zwei Kölner „auf einer Linie“ bei der heutigen niedersächsischen Videokonferenz unseres CDU Landesvorstandes unter Vorsitz von Bernd Althusmann
#fueruns

Auf Facebook kommentieren

Danke für ihre super Arbeit in den Wochen der Krise und das Sie für die Bürger als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Wir müssen alle Zusammenstehen und das Beste aus der aktuellen Situation machen.   Wir brauchen für die Zeit nach der Coronakrise ein Konjunkturpaket welches mit einer Lenkungswirkung einhergeht. Abwrackprämie 2.0 Wie wäre es beispielsweise eine Abwrackprämie für die Automobilindustrie einzuführen unter der Bedingung das ein altes Auto (10 Jahre oder älter) gegen ein E-Auto oder Hybridauto ausgetauscht wird! Blockchain – Helikoptergeld Der Hackathlon hat eine geniale Idee hervorgebracht. Auf Blockchainbasis kann die Regierung Helikoptergeld in Form von Konsumgutscheinen direkt, transparent und zielgerichtet an Bürger verteilen. Diese Gutscheine können nur im lokalen Einzelhandel und zeitlich befristet ausgegeben werden und nach Einlösen von den Betrieben (Einzelhandel, Gastronomie) in Gelder zurückgetauscht werden. Investitionen in Breitbandausbau und 5G Die Coronakrise zeigt wie sehr unsere Gesellschaft von digitaler Technologie abhängig ist und wie sehr es hier noch Nachbesserungsbedarf gibt. Bauen Sie endlich flächendeckend 5G Masten und tilgen Sie endlich auch die letzten weisen Flecken auf der Landkarte was die Netzabdeckung angeht. Insbesondere Schulen,Universitäten und Gewerbegebiete gehören vorrangig angebunden. Bauen Sie hier Bürokratie ab und beschleunigen Sie Verfahren Investitionsbeschleunigungsgesetz a) Wir brauchen in den Bau- und Planungsämtern deutlich mehr Personal. In den 90er/00er Jahren haben viele Kommunen ihre Investitionen heruntergefahren und Stellen in diesen Bereichen gestrichen. Diese fehlen uns heute immens. b) Wir brauchen mehr Bauingenieure in den Kommunalverwaltungen. Auch diese waren von den Kosteneinsparungen betroffen. Oftmals entscheiden sich Bauingenieure eher in der boomenden Bauwirtschaft als in der Verwaltung zu arbeiten. Hier muss eine Attraktivitätssteigerung her. c) Viele Kommunen sind überfordert mit der Vielzahl der Fördertöpfe und den bürokratischen Prozeduren. Das komplizierte Antragswesen schreckt oft kleinere Städte ab. Hier wurde mal eine Kommission eingesetzt deren Ergebnisse aber nicht beachtet wurden. Mit der PD (Partnerschaft Deutschland) wurde eine Art staatliche Unternehmensberatung ins Leben gerufen die Kommunen bei Bauvorhaben unterstützen soll.Leider kennt kaum eine Kommune dieses Angebot! d) Wir brauchen für öffentliche Investitionen eine Langfristplanung die Planungssicherheit für Baufirmen und Ämter gibt. Nur wenn sich die Baufirmen ihrer langfristigen Auftragslage sicher sein können stellen Sie mehr Personal ein. Netzausbau & Wasserstoffstrategie Wir brauchen eine bessere Verzahnung, ein besseres Zusammenspiel von erneuerbaren Energien mit fossilen Kraftwerken. Dafür ist eine Modernisierung der Stromnetze notwendig. Wenn an stürmischen und sonnenreichen Tagen mit geringer Nachfrage erneuerbarer Strom in die Netze drückt, können die konventionellen Kraftwerke nicht schnell genug herunterfahren um Platz für erneuerbare Quellen zu schaffen. Wir brauchen intelligente Speicher um solche überschüssige Menschen aufzufangen. Beispielsweise könnte damit Wasserstoff hergestellt werden. Natürlich braucht es die konventionellen Energieträger noch um die Netze zu stabilisieren – als sogenannte Netzstütze. Aber an einer Flexibilisierung kommt man nicht vorbei. Bei der Umsetzung der Wasserstoffstrategie muss man zunächst auf blauen und grünen Wasserstoff gesetzt werden damit das ganze Tempo aufnehmen kann Ebenso sollte der Schienengüterverkehr gestärkt werden und Güter auf die Schiene transferiert werden. Hierzu müssen unbedingt die trassennutzungsgebühren für Güterverkehr enorm gesenkt werden um dies attraktiver zu machen. Entwickeln Sie bitte jetzt schon Pläne für die Nachkrisenzeit!

Die Politik muss bei den Soforthilfen für Unternehmen nachbessern. Wie auch der Präsident des DSGV Helmut Schleweis einwirft werden nicht alle Unternehmen erreicht. Vor allem der Mittelstand nicht – der diese Hilfen am dringensten benötigt. Grund: Im Rahmen des Kreditprogramms der staatlichen Förderbank KfW könnten nur solche Unternehmen Darlehen erhalten, bei denen davon auszugehen sei, dass sie den Kredit innerhalb von fünf Jahren voraussichtlich auch zurückzahlen könnten - Bei vielen Branchen die von der Coronakrise besonders hart getroffen werden kann man das aktuell nicht…. Gastronomie, Hotels, Eventmanagement, Catering, Reiseveranstalter, Verkehr, Logistik wären somit nur schwer Kreditempfänger! Egal ob diese Unternehmen über ein funktionierendes Geschäftsmodell verfügen sie würden aktuell nichts bekommen! Entweder brauchen diese Unternehmen also andere Maßnahmen oder man müsste 100%ige Garantien für Kredite geben. Aktuell übernimmt aktuell „nur“ 80-90% Dies ist keine Kritik am Handeln der Politik sondern nur der Appell hier dringend nachzubessern. Wir wollen ALLEN gut durch die Krise helfen 😊 Danke für ihr bisher tolles Engagement und bitte gehen Sie die Themen an! Sie als Mitglied im Wirtschaftsausschuss können da vielleicht was bewegen. Lasst und zusammenstehen und bleibt gesund

Na, dann hätte ich mich mal dazu schalten sollen - dann wären wir zu dritt gewesen. 😁👍😁👍

Weitere Einträge anzeigen